Rufen Sie uns an:  00800 00123456
Kommunikation Im Team

Kommunikation im Team

Wir sind alle sehr vertraut mit den Feinheiten der internen Büro Kommunikation. Der kurze Chat in der Küche, Konferenzschaltungen, oder Team Meetings.

Email ist auch ein großer Teil dieser Routine und seit langem dominiert Email unseren Posteingang wie auch unseren Büroalltag. Doch die Stimmung dreht sich. Statistiken zeigen, dass wir durchschnittlich 16 min brauchen bis wir unseren Fokus zurück haben nachdem wir durch eine Email unterbrochen wurden. Bei nur vier Emails ergibt sich daraus eine ganze Stunde an verschwendeter Zeit. Doch meistens sind es ja viel mehr.

Email hat den Zweck Dinge einfacher und unkomplizierter zu machen. Ein Medium, was es einem ermöglicht hat unabhängig von Ort und (Uhr)Zeit miteinander zu kommunizieren. Doch mittlerweile ist Email, von einem Werkzeug, das uns bei der Arbeit hilft, selbst zu Arbeit verkommen.

Verstärkt durch die wachsende Internationalisierung, aber auch stärkerer Fluktuation von Mitarbeitern und Teamgrößen, wechseln viele Firmen zu neuen Systemen und Werkzeugen für Team Kommunikation, die gerade den Markt fluten. Software wie Slack oder Trello ermöglichen Gruppengespräche in unterschiedlichen Themenkanälen zu führen, Entscheidungsverläufe mit Kunden zu teilen, Dokumente zu teilen und zu kommentieren oder sie mit externen Diensten zu integrieren. Ziel ist es alle Kommunikation an einem Ort zu halten. Transparent und für alle einsehbar. Dies vereinfacht es auch neuen Mitarbeiter, die sich einen schnellen Überblick über Vorhergegangenes verschaffen möchten. Quasi ein soziales Netzwerk mit Business Funktionalität nur für die Arbeit. In der Kommunikation oft formloser, aber dadurch schneller und effizienter. Passend in einem Zeitalter in dem neue Arbeitnehmergenerationen zunehmend digital natives sind.

Doch ein großer Teil unserer Arbeitskommunikation findet immer noch im persönlichen Gespräch statt. Dies hat Vorteile, aber auch Nachteile. Vertrauen lässt sich besser persönlich aufbauen. Genauso werden mehr stilles Wissen und Nuancen durch unterschwellige Botschaften vermittelt. Dies ist aber gleichzeitig auch ein Nachteil, da Hierarchien stärker zur Geltung kommen und so eine offene Partizipation der Mitarbeiter dämpfen können. Dasselbe gilt für Mitarbeiter mit körperlichen Einschränkungen, die im persönlichen Kontakt viel stärker sichtbar sind und die Wahrnehmung dominieren. Das einfachste, aber in der heutigen Zeit auch oft größte Problem ist allerdings, dass alle Beteiligten sich zur selben Zeit am selben Ort aufhalten müssen was gerade im internationalen Geschäft oft schwierig ist.

Das Telefon ist für vieles doch oft die beste und schnellste Lösung. Denn es liefert „the best of both worlds“: persönlichen Kontakt, der ortsunabhängig und direkt ist. Effizienter geht es nicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top