Rufen Sie uns an:  00800 00123456

Busy, no answer Funktion

Sie fragen sich, was sollen Sie tun, wenn Sie eine Servicerufnummer und schon einen Kunden in der Leitung haben?

Im heutigen Blogartikel möchten wir Ihnen genau dies beschreiben – eine einfache Lösung, wie Sie weitere Rufnummern als weitere Endlösungen anbieten können.

Wie wir schon oft in der Praxis feststellen konnten, kommt es oft vor, dass Sie mit einer Servicerufnummer mehrere Anrufe gleichzeitig erhalten. Um eine Warteschleife für Ihre Kunden zu vermeiden, haben wir eine weitere Sonderfunktion in unser Dashboard einfließen lassen.

Mit dieser Funktion können wir für Sie Prioritäten für verschiedene Rufnummern einstellen – nehmen wir einmal an, dass Sie für die Zeit am Montag von 9 – 12 Uhr zwei Rufnummern zur Verfügung haben. Sie können uns dann mitteilen, welche Rufnummer Sie als Priorität 1 und welche als Priorität 2 haben möchten. Falls Sie noch weitere Rufnummern haben, kann dies beliebig erweitert werden.

Overview

 

 

 

 

 

 

Was bedeuten die verschiedenen Prioritäten und welche Möglichkeiten resultieren daraus?

Mit den Prioritäten verhält es sich ganz einfach – wenn wir für Sie eine Rufnummer als Priorität 1 eingestellt haben, weiß das Dashboard, dass diese Rufnummer immer als erstes angewählt werden soll. Falls diese nun in Gebrauch ist wird der nächste Anruf an die Nummer mit der Priorität 2 weitergeleitet.

Damit wir für Sie die richtige Weiterleitung finden, haben wir drei verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl:

Cyclic: Hier wird jeder Anruf erst an die Priorität 1 und dann an die Priorität 2 weitergeleitet, auch wenn die Priorität 1 nicht besetzt ist. So können Sie einen Mitarbeiter einfacher entlasten, da er nur jeden zweiten Anruf entgegen nehmen muss

Hunting: Diese Funktion dient dazu, dass der Anruf, sofern die Rufnummer mit der Priorität 1 in ein Gespräch verwickelt ist, an die Priorität 2 weitergeleitet wird. Dies ist die eigentlich „busy – no answer“ Variante.

longest idle: Hier wird die Rufnummer den Anruf erhalten, die sich am längstem im Ruhezustand befand. Auch hier steht die Arbeitsteilung im Vordergrund.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top